Candidate Experience

Erleben des Bewerbungsprozesses durch Bewerber

Das Konzept der Candidate Experience wurde von dem der Customer Experience abgeleitet und auf den Recruiting-Prozess übertragen. Demnach bezeichnet die Candidate Experience das Erleben eines Bewerbers während des Bewerbungsprozesses. Er umfasst die gesamten Erfahrungen vom auslösendenden Moment der Jobsuche bis zum Vertragsabschluss mit dem neuen Arbeitgeber.  Die Candidate Journey lässt sich dabei in 4 Phasen unterteilen: Orientierung und Jobrecherche, Versand der Bewerbung, Teilnahme an Auswahlverfahren und Entscheidung am Ende des Bewerbungsprozesses. Entlang der Phasen kommt der Bewerber mit unterschiedlichen Kontaktpunkten in Berührung, die positiv oder aber negativ auf die Candidate Experience einzahlen. Das Ziel des Managements der Candidate Experience ist es, ein konsistentes, differenzierendes und präferenzstiftendes Bild der (Arbeitgeber-) Marke zu vermitteln. Dabei ist auch zu beachten, dass Corporate Brand, Employer Brand und Candidate Experience eng miteinander verzahnt sind. Viele Bewerber sind im Alltagsleben häufig bereits in Kontakt mit der Marke gekommen und verfügen bereits über ein Image des Unternehmens. Die Employer Brand zahlt ebenfalls schon vor der eigentlichen Candidate Experience auf Bekanntheit und Image des Arbeitgebers ein. Auch während des Bewerbungsprozesses sollte die Employer Brand für den Bewerber spürbar werden, um einen möglichen Onboarding-Schock zu vermeiden.


Case Studies

Wir steigern den Erfolg Ihrer Marke. Kontaktieren Sie uns.