ESCH. Brand Talk

mit Dr. Kjell Gruner, Vice President Marketing bei Porsche

 

In unserem aktuellen ESCH. Brand Talk spricht unsere Beraterin Jana Tabellion mit Dr. Kjell Gruner, dem Vice President Marketing bei Porsche, über die Positionierung der Marke Porsche im Zuge des Wandels der Mobilitätsbranche. Die Branche verändert sich vom klassischen Beförderer hin zum ganzheitlichen Mobilitätsdienstleister. Aber wie meistert eine Luxusmarke wie Porsche diesen Wandel?

 

Angesichts veränderter Kundenanforderungen und eines zunehmend komplexer werdenden Mobilitätsmarktes, stellen sich immer mehr Anbieter neu auf. Die Branche bewegt sich weg von einer reinen Fokussierung auf das Auto an sich, hin zu einer breiten Mobilität, bei der mehr und mehr zusätzliche Dienstleistungen im Vordergrund stehen.

Für Luxusmarke Porsche stand noch nie die reine Mobilität im Fokus. Viel mehr als von A nach B zu kommen, geht es bei Porsche darum, diesen Weg mit den meisten Herzschlägen zurückzulegen. Mit Freude am Fahren, Emotionalität und Genuss differenziert sich Porsche vom Wettbewerb und bietet dementsprechend zusätzliche Dienstleistung rund um das Fahrzeug an. Beispielsweise offeriert Porsche mit dem Pilotprojekt Passport einen Pool an Autos, aus denen der Kunde auswählen und somit mehr als nur ein Auto fahren kann.

E-Mobilität ist ebenfalls ein sehr wichtiges Thema für das Unternehmen. Porsche ist trotz schneller, dynamischer und sportlicher Autos Vorreiter in diesem Bereich. Mit dem Taycan ist ein neuartiger Plug-in-Hybrid auf dem Markt, der laut Dr. Gruner zeigt, dass E-Mobility und Emotionalität sehr gut zusammenpassen.


Case Studies

Wir steigern den Erfolg Ihrer Marke. Kontaktieren Sie uns.