Digitalisierung: Den Bremsklotz interne Kultur in ein Gaspedal verwandeln.

Die interne Kultur ist ein Schlüssel für den künftigen Markterfolg in einer digitalisierten Welt. Vor allem an die Methodiken der Zusammenarbeit werden neue Anforderungen gestellt, so unsere Studie Digital Brand Leadership: Die Zyklen der Veränderungen werden viel schneller und die zur Verfügung stehenden Anpassungszeiten der Unternehmen in Prozessen, Organisationen und Denkstrukturen immer kürzer.

Interne Kulturen sind oft nicht bereit für den Wandel.

Unserer Digital Brand Leadership-Studie zufolge sind die meisten Unternehmen noch nicht reif für den Wandel. Viele Führungskräfte sehen in der sich verändernden Arbeitskultur eine große Gefahr auf ihren Einfluss und blockieren so reflexartig neue Ansätze und Methoden.

Airbnb als Vorbild?

Airbnb hat eine sehr gefestigte interne Kultur und setzt agile Management-Techniken und Lean-Prinzipien ein. Hier ein kurzer Einblick:

  1. Kompakte Teams: 6-7 Leute pro geographischer Region. Teilweise sogar nur eine verantwortliche Person pro Thema und Land.
  2. Ideen werden von allen Ebenen und Abteilungen generiert statt Aufgaben Top-Down zu bestimmen. Nach Rücksprache mit der Führungskraft zu Zielkonflikten und Umsetzbarkeit geht es los.
  3. Gemeinschaftliches Eco-System: Braucht man eine Fähigkeit oder eine Ressource, wird auf das entsprechende Team zurückgegriffen. Das Team kann sein Wissen teilen, coachen oder konkret mitarbeiten. Hier ist die eigene Vision intern zu platzieren, um Mitstreiter zu gewinnen. Sind sie überzeugt heißt das Motto: „Go at big problems together.“
  4. Datenorientiert: Die Ideenfreiheit wird durch die Datenmöglichkeiten geordnet. So können die Ideen und Pläne durch stichhaltige KPIs validiert werden.
  5. Themenfokussierung: Nur ein paar wenige zentrale Abteilungen beschäftigen sich mit übergreifenden Themen:E-Staff-Executives, Online Marketing, Social Media, Local Operations, Customer Experience, Engineering (Software), Design, Marketing, Legal und Finance.

Kulturentwicklung als Schlüssel zum Erfolg!

Folgende Maßnahmen sind aus unserer Sicht die wichtigsten:

  1. Die Überwindung des Silo-Denkens hin zu einer projektorientierten Arbeitsweise mit flexiblen Projektteams. Silo-Denken ist das Thema in den Unternehmen, eine Verbesserung wird aber nur schleppend vorangetrieben. Hier sind Arbeitsprozesse und Methodiken wie SCRUM oder Design Thinking zur Optimierung unternehmensspezifisch zu adaptieren.
  2. Die klare Vermittlung der Markenwerte nach innen. Sie schaffen Orientierung und bilden die Basis für eine Vertrauenskultur. Markenwerte stellen die Leitplanken für ein eigenständigeres und schnelleres Agieren der Einzelnen dar.
  3. Die Überwindung der „Das haben wir schon immer so gemacht“-Mentalität. Das Bewusstsein um die neuen Realitäten muss geschaffen und Ängste vor der Veränderung genommen werden.
  4. Die Schaffung eines Umfeldes, das Experimentieren ermöglicht. Es gilt alle Mitarbeiter zu ermuntern zu experimentieren und auch Fehler machen zu dürfen – vorausgesetzt man lernt daraus. Hierzu zählt eine offene Kultur, und zwar generationenübergreifend. Spotify schafft dieses Umfeld zu Experimentieren für seine Mitarbeiter. Das Motto lautet: „We aim to make mistakes faster than anyone else. But failure without learning is just: Failure!“ (Spotify-Gründer Daniel Ek)

Die Welt wird sich schneller drehen – Ein klares Leitbild und eine starke Markenidentität sind zentrale Wegweiser.

Bleiben Sie auf dem laufenden

ESCH. Blog abonnieren


Case Studies

Wir steigern den Erfolg Ihrer Marke. Kontaktieren Sie uns.