Markennutzen

Die Vorteile und Alleinstellungsmerkmale einer Marke

Der Markennutzen beantwortet die Frage „Was biete ich an?“.

Man kann vereinfacht zwischen sachlich-funktionalen Nutzen und psychosozialen Nutzen differenzieren.

Sachlich-funktionale Nutzen sind beispielsweise der leichte Zugang zu einem breiten Produktangebot bei eBay, ein besonders gutes Preis-Leistungsverhältnis bei Dell, die schnelle Schadensabwicklung bei der Westfälischen Provinzial Versicherung oder eine besondere Reinigungskraft bei Meister Proper. Zu den sachlich-funktionalen Nutzen zählen zudem verschiedene Verwendungssituationen, z. B. die Tatsache, dass sich Pringles Chips für unterwegs gut eignen. Psychosoziale Nutzen lägen hingegen darin, dass man sich bei einer Versicherung, wie der Versicherungskammer Bayern, gut aufgehoben fühlt, dass sich eine Investmentgesellschaft, wie z. B. Union Investment, um seine Kunden kümmert usw.

Psychosoziale Nutzen haben für Kunden häufig eine größere Relevanz als sachlich-funktionale Nutzen. Diese sind allerdings oft schwer von Konsumenten ermittelbar, weil diese sich zunächst rational äußern. So würde eine Persil-Kundin wahrscheinlich auf die Frage, warum sie Persil kauft, antworten „Weil Persil eine gute Qualität hat“ oder „Weil Persil weißer wäscht“.


Case Studies

Wir steigern den Erfolg Ihrer Marke. Kontaktieren Sie uns.