Markenarchitektur & Markenportfolio

Mehrere Marken erfolgreich managen und Kunden Orientierung geben

Mehrmarkenführung und die systematische Ausrichtung der Marken und Produkte in einer klaren Markenarchitektur bzw. einem Markenportfolio gewinnen zunehmend an Bedeutung. Viele Markenarchitekturen oder Markenportfolios sind historisch gewachsen. Was sich so ergeben hat oder einmal logisch erschien, erschließt sich später oft weder Mitarbeitern noch Kunden. Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Markenarchitektur und Ihr Markenportfolio so auszurichten, dass Ihre Anspruchsgruppen sich zurechtfinden, Sie Synergien maximieren und Kosten minimieren.

Dr. Jana Tabellion
+49 6831 95956-13
j.tabellion@esch-brand.com
Kontakt aufnehmen
Die abgesendete Kontaktanfrage erhalten Sie im Anschluss per Mail.

Die Markenarchitektur muss sich für Mitarbeiter und Kunden einfach erschließen.

Jede Neuaufnahme einer Marke oder eines Produktes bedarf eines systematischen Integrationsprozesses. Damit Marken in einer Markenarchitektur voneinander profitieren, sind Rollen, Hebel, Stärken und Passung der Marken zu analysieren. Profitables Wachstum ist nur dann möglich, wenn die Marken im Portfolio klare Rollen für verschiedene Zielgruppen übernehmen und eigene Territorien besetzen. Ansonsten kommt es zu Reibungsverlusten und zur Komplexitätserhöhung.

Ausprägungen von Mehrmarkenstrategien

Ausprägungen von Mehrmarkenstrategien

Für die Ausgestaltung der Markenarchitektur gibt es unterschiedliche strategische Optionen, die immer stärker miteinander kombiniert werden. Es kommt immer häufiger zu komplexen Markenarchitekturen, in denen man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht. Dabei werden nicht selten einfach interne Strukturen abgebildet. Stattdessen sind Markenarchitekturen zur Entfaltung ihrer vollen Kraft nutzenorientiert und mentally convenient für Kunden aufzubauen. Ansonsten kann es schnell zu Kannibalisierungseffekten kommen. Wie sieht nun die wirkungsvollste Markenarchitektur für Sie aus? Wir schaffen Klarheit und finden es gemeinsam heraus.

Wirkungsbezogene Klassifikation von Markenarchitekturen

Wirkungsbezogene Klassifikation von Markenarchitekturen

Unser Wertbeitrag für Sie

Wir bringen Klarheit und Struktur in Ihre Markenarchitektur bzw. Ihr Markenportfolio und entwickeln Systematiken zur künftigen Integration weiterer Marken und Produkte. Dadurch maximieren wir die Synergien zwischen den Marken, optimieren das Produktportfolio und schöpfen Kostensenkungspotenziale. Durch Schärfung vielversprechender Marken, Elimination schwacher Marken und wenig erfolgreicher Produkte ermöglichen wir die Fokussierung auf für den Erfolg zentrale Marken und decken potentielle Wachstumsfelder für vorhandene Marken auf.

Kunden richten häufig folgende Fragen an uns:

  • Brauche ich alle Marken / Produkte?
  • Sind meine Marken richtig aufgestellt?
  • Was ist die richtige Markenarchitektur-Strategie? Wo ist eine Verbindung zur Dachmarke sinnvoll und wo nicht?
  • Wie kann ich Synergien in meiner Mehrmarkenführung realisieren bzw. Kosten senken?
  • Wie kann ich mein Produktportfolio sinnvoll erweitern und neue Kunden gewinnen?
  • Wie kann ich (eine) neue / akquirierte Marke(n) sinnvoll in meine Markenarchitektur integrieren?
Dr. Jana Tabellion
+49 6831 95956-13
j.tabellion@esch-brand.com
Kontakt aufnehmen
Die abgesendete Kontaktanfrage erhalten Sie im Anschluss per Mail.
<a href=Markenarchitektur und Markenportfolio. Gemeinsam Klarheit schaffen" class="lazyload">
Video
Markenarchitektur und Markenportfolio. Gemeinsam Klarheit schaffen

Wir steigern den Erfolg Ihrer Marke. Kontaktieren Sie uns.