Bedürfnispyramide

Darstellung der menschlichen Bedürfnisse auf fünf Ebenen

Die Bedürfnispyramide von Abraham Maslow ist eine hierarchische Darstellung der menschlichen Bedürfnisse in fünf unterschiedlichen Ebenen. Maslow unterscheidet dabei zudem zwei Gruppen von Bedürfnissen: Defizitbedürfnisse und Wachstumsbedürfnis. Die Defizitbedürfnisse bilden die unteren vier Ebenen der Pyramide und bestehen aus biologischen Bedürfnissen, Sicherheitsbedürfnissen, dem Bedürfnis nach Zuneigung und Liebe sowie dem Selbstachtungsbedürfnis. Das Wachstumsbedürfnis besteht in dem Streben nach Selbstverwirklichung. Nach Maslow werden zunächst die niederen Bedürfnisse befriedigt, bevor die nächste Bedürfnisstufe erreicht wird. Dieser letzte Teil der Theorie von Maslow ist in mehreren Studien widerlegt worden. Trotzdem kann die Bedürfnispyramide als Anregung für mögliche Positionierungseigenschaften genutzt werden. Weitere Analysen zeigen, dass im Zuge der Digitalisierung die Veränderung der Bedürfnisse und Erwartungen berücksichtigt werden sollte.


Case Studies

Wir steigern den Erfolg Ihrer Marke. Kontaktieren Sie uns.