X

Die Marke von innen heraus stark machen.

Eine starke Marke kommt von innen. Mitarbeiter sind in der Markenführung aber oft das letzte Rad am Wagen. Die Konsequenz: 85 Prozent aller Mitarbeiter haben keine oder nur eine geringe emotionale Bindung an ihr Unternehmen. Der daraus erwachsende Schaden wird laut Gallup auf 122 Mrd. Euro geschätzt.

 

Exzellente Markenführung setzt daher immer innen an. Mit unserem bewährten Internal Branding-Ansatz verankern wir die Marke nachhaltig im Denken, Fühlen und Handeln der Mitarbeiter unserer Kunden. Nur so kann die Marke konsistent nach außen erlebbar und Mitarbeiter zu Markenbotschaftern gemacht werden.

 

Prozess zur internen Markenführung

Prozess zur internen Markenführung

 

Mit unseren Kunden erarbeiten wir für die interne Umsetzung einer Marke einen durchdachten Prozess und geben fundierte Antworten auf erfolgskritische Fragen:

 

  • Wann sind welche Anspruchsgruppen im Unternehmen einzubeziehen?
  • Welche Maßnahmen eignen sich für welche Zielgruppen und welche Ziele?
  • Wie kann der Prozess nachhaltig gestaltet werden?
  • Welche Erfolgsindikatoren müssen regelmäßig erfasst werden, um den Erfolg der Umsetzung zu prüfen?

 

Bei den Führungskräften beginnen.

Internal Branding beginnt immer bei den Führungskräften. Der Fisch stinkt vom Kopf. Erst wenn die Führungskräfte im Boot sind und die Marke vorleben, kann man die Mitarbeiter begeistern.

 

Wir analysieren den Status Quo der internen Markenverankerung, definieren und priorisieren die internen Zielgruppen und erarbeiten einen Maßnahmenplan zum wirksamen Roll-Out der Marke nach innen. Dabei verknüpfen wir wirksam massenmediale Maßnahmen mit persönlicher Kommunikation. Die Markenwerte werden operationalisiert und durch gezielte Trainings in konkrete Verhaltensweisen überführt.

 

Langen Atem und Nachhaltigkeit beweisen.

Bei der internen Umsetzung achten wir auf Nachhaltigkeit. Denn: Viele Unternehmen starten stark mit schönen Events und hauen mit Massenkommunikation richtig auf die Pauke. Die meisten Unternehmen enden aber schwach.

 

Der Grund: Ohne persönliche Kommunikation und die Operationalisierung der Markenwerte in den relevanten Bereichen zur Umsetzung im täglichen Leben bleiben die Maßnahmen ein Tropfen auf den heißen Stein. Nachhaltig wird der Prozess nur durch regelmäßige Feedbackschleifen und durch die Kontrolle der Fortschritte bei relevanten Maßgrößen. Dazu entwickeln wir mit unseren Kunden intelligente und gut anwendbare Tools zur Messung.



Ihr Ansprechpartner:

 

Mirjam Stahl

 

Mirjam Stahl
Manager

Phone: +49 6831 95956-12


Kontaktieren Sie uns

„Marken werden immer von innen zerstört.“

 

Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch


Fallbeispiel

Fallbeispiel

Fallbeispiel

Internal Branding (2014)
Publikation
Internal Branding (2014)